Schon fast Ende November und Touren auf die Rigi sind immer noch möglich - auch ohne schneenasse Füsse. Irgendwie spielt das Wetter verrückt...

Die Tour welche im am Freitag mit meinem Kumpel unter die grossen Laufräder genommen habe, ist schlichtweg als episch zu bezeichnen.

Beim Start in Arth zog uns die Kälte zuerst alle Kraft aus den Muskeln, kurz nach der Bernerhöhe aber dann schon schönster Sonnenschein.

Unser heutiges Tagesziel ist schon gut zu erkennen:

Blick auf Zugersee und das Hochplateau des Zuger- bzw. Walchwilerbergs

Zeit für eine Pause

Schon kurz vor dem Gipfel

Blick auf den Vierwaldstättersee

Bikepark auf der Rigi ;-)

Downhill kurz unterhalb vom Staffel

Und schon sind die Höhenmeter wieder vernichtet...

Noch ein paar Infos zur Strecke:

Aufstieg von Arth aus via Oberarth, Goldau, Bernerhöhe, Fruttli, Chlöschterli, Staffel nach Kulm

Abfahrt vom Kulm via Staffel nach Seebodenalp. Der Polenweg ist wegen Forstarbeiten gesperrt. Deshalb direkt den Gratweg runter nach Immensee, auch ein hammer Trail, aber steiler und verblockter

Happy trails